High Protein, Low Carb

Low Carb Zimtsterne (ohne Zucker)

Leckere Low Carb Zimtsterne ohne Zucker? Kannst Du mit diesem Low Carb Rezept ab sofort selber backen! Zwar ist hierfür neben den richtigen Zutaten ein wenig Übung gefragt, doch die Mühe lohnt sich: Die fertigen Low Carb Zimtsterne schmecken genauso nussig, zimtig und süß wie das Original. Sind jedoch um ein Vielfaches gesünder!

Nährwerte

pro 100g Zimtsterne
15 g
Protein
4 g
Kohlenh.
34 g
Fett
462
kcal

Zutaten

für 1 Blech

Zubereitung

in 45 min
  1. Schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und hebe anschließend das Puder-Xylit unter.

  2. Stell 30 Gramm der Xylit-Eimasse zur Seite und verrühre den Rest davon mit den gemahlenen Mandeln, den gemahlenen Haselnüssen und dem Zimt zu einem gleichmäßigen Teig.

  3. Rolle den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier etwa einen halben Centimeter dick aus.

  4. Steche mit einer Sternform vorsichtig einzelne Sterne aus. Hierbei ist es hilfreich, die Form vorher anzufeuchten und die Sterne mit einem Spatel vom Backpapier zu lösen. Übung macht den Meister!

  5. Lege die ausgestochenen Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bestreiche sie anschließend mit der übrigen Xylit-Eimasse. Verwende hierzu am besten einen Teelöffel. Auch hier ist letztlich Übung gefragt.

  6. Backe die Low Carb Zimtsterne auf der vorletzten Schiene von unten im vorgeheizten Backofen. Hierbei empfiehlt sich eine Temperatur von 140 °C Ober- und Unterhitze. Nach ca. 10 – 15 Minuten sind die Zimtsterne fertig. Achte aber gegen Ende darauf, dass der Eischnee nicht zu dunkel wird.

  7. Lass die fertigen Low Carb Zimtsterne nach dem Backen gut auskühlen! Erst dann härten sie wie gewünscht aus.

Tipps

zur Zubereitung

Statt Puder-Xylit kannst Du natürlich auch Erythrit in Puderform verwenden. Falls Du einen leistungsstarken Mixer haben solltest, mach Dir das Puder-Xylit oder -Erythrit am besten selbst, statt teures zu kaufen!

4.78 Sterne bei 9 Bewertungen
BackenHigh ProteinKekseKetogenLow CarbSnacksTeigVegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.