Low Fat

Gesunde Süß-Sauer Sauce (kalorienarm)

Im Gegensatz zu herkömmlicher Süß-Sauer Sauce enthält dieses gesunde Rezept keinen Zucker und ist dadurch besonders kalorienarm! Die fettarme Süß-Sauer Sauce passt wunderbar zu asiatischen Rezepten (wie dem Klassiker Hähnchen mit Reis) und eignet sich – in größeren Mengen zubereitet – auch zum Vorkochen und Mitnehmen.

Nährwerte

pro Portion
3 g
Protein
40 g
Kohlenh.
0 g
Fett
170
kcal

Zutaten

für 2 Portionen

Zubereitung

in 25 min
  1. Wasche und entkerne die Paprika, schäle die Möhre und schneide beides in dünne Streifen.

  2. Bring den Ananas-Saft aus der Dose in einem kleinen Topf zum Kochen.

  3. Gib das kleingeschnittene Gemüse sowie Essig, Tomatenmark, Sojasauce und Erythrit/Xylit hinzu. Verrühre alles gut.

  4. Reduziere die Hitze und lass die Süß-Sauer Sauce bei geschlossenem Deckel 15-20 Minuten lang köcheln. Rühre gelegentlich um.

  5. Gib gegen Ende die kleingeschnittene Ananas hinzu und teste, ob das Gemüse gar bzw. leicht bissfest ist.

  6. Rühre die (in etwas Wasser gelöste) Speisestärke unter und lass die Süß-Sauer Sauce ein letztes Mal kurz aufköcheln.

  7. Sobald die gewünschte Saucen-Konsistenz erreicht ist, kannst Du die fertige Süß-Sauer Sauce vom Herd nehmen.

Tipps

zur Zubereitung

Statt Erythrit oder Xylit kannst Du natürlich auch andere Süßungsmittel oder Honig zum Süßen verwenden. Denke aber daran, dass zu starke Hitze die Süße von natürlichem Honig neutralisieren kann.

Wird die Süß-Sauer Sauce unter der Hinzugabe von Speisestärke zu dickflüssig, gib einfach etwas Wasser oder Ananassaft hinzu.

4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
AbendessenBeilageKalorienarmLow FatMittagessenSauceVeganVegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.